Fernwärme

bezeichnet Wärme, die bis zu 200 °C warm ist und von einem zentralen Heiz-System über längere Strecken zum Verbraucher transportiert wird. Das System, welches mit Kohle, Erdgas, Biogas, Öl, Holz, Solarthermie oder Müll die Wärme erzeugt, kann ein Heizwerk oder ein Heizkraftwerk sein. Für den Transport ist Wasser aufgrund seiner Wärmekapazität die geeignetste Form, entweder flüssig oder in Form von Dampf, wobei Dampfnetze vermehrt durch Heißwassernetze ausgetauscht wurden, da es u.a. risikoärmer ist. Das Wasser wird in gedämmten Leitungen in einem kontinuierlichen Kreislauf gefördert.

Zur alphabetischen Übersicht des Kohlen Lexikon