Brennwert

Nach DIN 51900 wird zwischen Brennwert und Heizwert unterschieden und durch folgende Berechnung bestimmt: Der Brennwert bezeichnet den Quotienten aus freiwerdender Wärmemenge und dem Gewicht der Brennstoffmenge, wenn

1. die Temperatur des Brennstoffs vor Verbrennung und die seiner Verbrennungserzeugnisse 25 °C beträgt,

2. das enthaltene Wasser im Brennstoff nach Verbrennung und das beim Verbrennen der wasserstoffhaltigen Verbindungen gebildete Wasser in flüssigem Zustand vorliegen,

3. die Verbrennungserzeugnisse von Kohlenstoff und Schwefel als Kohlendioxid und Schwefeldioxid in gasförmigem Zustand vorliegen und eine Oxidation des Stickstoffes nicht stattgefunden hat.

Der Heizwert unterscheidet sich vom Brennwert insofern, dass das im Brennstoff enthaltene Wasser und das beim Verbrennen der wasserstoffhaltigen Verbindungen gebildete Wasser in dampfförmigen Zustand bei 25 °C vorliegen.

Der Unterschied bildet also die Kondensationswärme. Der Heizwert ist die maximal nutzbare Wärmemenge bei der es nicht zur Kondensation des Wasserdampfes kommt, während der Brennwert die Verdampfungs- bzw. Kondensationswärme von Flüssigkeiten insbesondere Wasser mit angibt. Je höher also die Wasserwerte sind desto deutlich niedriger ist der Heiz- im Vergleich zum Brennwert. Der Heizwert von KCP ANTHRAZIT liegt bei 7.800 kcal/kg.

Zur alphabetischen Übersicht des Kohlen Lexikon