Automatische Entaschung

Die in Füllschachtkesseln anfallenden Verbrennungsrückstände werden von mechanisch angetriebenen Ascheschiebern (Schüreinrichtung) ausgetragen. Eine pneumatische oder mechanisch angetriebene Fördereinrichtung (Austragsschnecke) transportiert die Asche nach draußen. Am Auslauf ist ein Großbehälter oder Bunker (Aschecontainer, Big-Bag) angeschlossen, der regelmäßig geleert wird. Der Antrieb der Entaschungseinrichtung wird durch Intervallschaltungen der Kesselsteuerung ausgelöst. Je nach Kesselleistung (Brennstoffverbrauch) und Aschegehalt des Brennstoffs ändern sich die Intervalle. Bei älteren Anlagen hängen sie von der Abgasventilatorlaufzeit ab.

Zur alphabetischen Übersicht des Kohlen Lexikon